HSchmidt_DRK_DA_Sanitaetsdienst_Stadion_1920x640_2516_.jpg
SanitätsgruppeSanitätsgruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Bereitschaft
  3. Sanitätsgruppe

Ansprechpartner

Herr
Marcel Büchner

Tel: 06151 3606-237
san@drk-darmstadt-mitte.de

Wolfskehlstraße 110
64287 Darmstadt

Die Sanitätsgruppe

Ob auf einem großen Volksfest, einem Judoturnier oder im Rahmen der privaten Weihnachtsfeier - der Sanitätsdienst des Deutschen Roten Kreuzes bietet bei kleineren oder größeren Notfällen immer schnelle und professionelle Hilfe. Für einen reibungslosen Ablauf eines Sanitätsdienstes muss dieser sorgfältig geplant und organisiert werden. Wie viele Sanitäter werden für die Großveranstaltung benötigt? Welches Material soll für die Erstversorgung der Patienten mitgeführt werden? Welche Rettungsmittel und Fahrzeuge sollen zur Verfügung stehen? Um diese und viele andere Fragen rund um das Thema Sanitäts- und Rettungsdienst kümmert sich die Sanitätsgruppe.

Aufgabenbereiche

Zu unseren Hauptaufgaben gehören:

  • Planung und Organisation der Sanitätsdienste
  • Wartung und Instandhaltung des Sanitätsmaterials und der Medikamente
  • Desinfektion, Wartung und Pflege der Rettungsmittel
  • Vorbereitung, Organisation und Durchführung der Fortbildungsabende rund um die Themen Sanitäts- und Rettungsdienst

Die Fachgruppe besteht zurzeit neben der Gruppenführung aus rund 35 aktiven Mitgliedern. Darunter sind 5 Notärzte, 8 Notfallsanitäter, 4 Rettungsassistenten und 16 Rettungssanitäter.

  • Fahrzeuge und Austattung

    Zur Ausstattung der Gruppe gehören ein Krankentransportwagen (KTW), zwei Rettungstransportwagen (RTW), Sanitätsrucksäcke und Notarztrucksäcke, Intensivkoffer und MANV-Ausstattung sowie weiteres medizinisches Equipment.

    Krankentransportwagen (KTW)

    Der Krankentransportwagen ist das am häufigsten genutzte Fahrzeug bei kleinen und großen Sanitätsdiensten. Durch seine Ausstattung nach HRDG (Hessisches Rettungsdienstgesetz) mit Sanitätsrucksack und Notfallrucksack, Automatisierter externer Defibrillator (AED), Sauerstoffflasche und umfangreichen Rettungsmitteln, wie beispielweise Spineboard und Schaufeltrage, ist der KTW bestens auf jeden Einsatz vorbereitet. Bei den Sanitätsdiensten im Rahmen der Heimspiele des SV98 kommt oft der Tragestuhl zum Einsatz, um die verletzten Personen von der Tribüne zur Unfallhilfsstelle zu transportieren.

    Rettungstransportwagen (RTW)

    Die beiden Rettungstransportwagen sind analog zum RTW im regulären Rettungsdienst nach HRDG ausgestattet und werden vor allem bei Großveranstaltungen eingesetzt. Das entsprechend qualifizierte Personal führt damit die notfallmedizinische Versorgung der Patienten sowie deren Transport in die Kliniken durch. Auch beispielweise bei Bränden rückt regelmäßig ein RTW zur Auslösung der regulären Rettungsdienstkräfte aus.

  • Ausbildung

    Die Ausbildung der Helfer besteht aus der Helfergrundausbildung (HGA) Erweiterte Erste Hilfe sowie dem Fachdienst (FD) Sanität. Außerdem sind die Mitglieder der Fachgruppe auch mindestens zum Betreuungshelfer ausgebildet und verfügen zudem auch meist über eine technische Basisausbildung, sodass sie im Einsatzfall auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden können.