Versorgung_Buehnenbild_2.jpg Foto: H. Schmidt / DRK Darmstadt-Mitte
VersorgungsgruppeVersorgungsgruppe

Sie befinden sich hier:

  1. Unser Ortsverein
  2. Bereitschaft
  3. Versorgungsgruppe

Ansprechpartner

Herr
Caspar Becherer

Tel: 06151 3606-235
versorgung(at)drk-darmstadt-mitte.de

Wolfskehlstraße 110
64287 Darmstadt

Die Fachgruppe Versorgung

Ein Unglücksfall trifft Menschen auf unterschiedliche Weise. Ob bei einem Wohnhausbrand, einem Hochwasser oder einer Massenkarambolage auf der Autobahn – auch unverletzte Betroffene sind meistens auf Hilfe wie Verpflegung, Unterkunft, Pflege oder Bekleidung angewiesen. Die Fachgruppe Versorgung hilft Menschen in Not mit dem, was sie am dringendsten benötigen.

Aufgabenbereich

Die Versorgungsgruppe ist auf unterschiedlichste Notsituationen vorbereitet. Die Einsatzkräfte der Fachgruppe können in kürzester Zeit bis zu 500 Menschen mit Essen und Trinken versorgen, sowie Notunterkünfte und Kleidung zur Verfügung stellen. Auch für die psychosoziale Betreuung der Betroffenen sind die Helfer ausgebildet.

Zu unseren Hauptaufgaben gehören:

  • Registrierung von Betroffenen und Einsatzkräften
  • Erkundung und Errichtung von Notunterkünften
  • Ausgabe von Gebrauchs- und Verbrauchsgütern
  • Organisation und Durchführung der Verpflegungsausgaben
  • Betreuungsmaßnahmen
  • Wartung und Instandhaltung des Betreuungsmaterials sowie der Fahrzeuge
  • Pflege und Wartung des Küchenmaterials
  • Bevorratung und Qualitätssicherung von Lebensmittel für den Einsatzfall

Die Fachgruppe Versorgung des Ortsvereins Darmstadt-Mitte besteht zurzeit neben der Gruppenführung aus 13 aktiven Mitgliedern.

  • Fahrzeuge und Ausstattung

    Um die vielfältigen Aufgaben der Fachgruppe zu bewältigen, verfügt unsere Versorgungsgruppe über umfangreiches Equipment. Ein großes Lager hält genug Material vor, um Menschen in Not mit Gegenständen des täglichen Bedarfs wie Kleidung und Hygieneartikeln auszustatten. Dabei spielt das Alter keine Rolle. Wir sind in der Lage sowohl Säuglinge und Kleinkinder als auch Erwachsene mit dem Nötigsten auszustatten.
    Des Weiteren sind hier Thermobehälter für Speisen und Getränke, sämtliches Küchenzubehör, Hockerkocher sowie ein Vorrat an Lebensmitteln für den Einsatzfall gelagert.

    Der Fachgruppe sind außerdem fünf Fahrzeuge zugeordnet.

    Betreuungskombi

    Zwei Betreuungskombis bringen die Helfer der Betreuungs- und Verpflegungstaffel zum Einsatz und sind mit häufig genutztem Material wie Hygieneartikeln, Spielen und Kleinkinderzubehör ausgestattet. So kann eine breite Spanne von Betroffenen schnell mit den nötigen Hilfsmitteln versorgt werden. Außerdem ist hier Material für die Registrierung der Einsatzkräfte und der Betroffenen zu finden.

    Gerätewagen Betreuung

    Auf dem Gerätewagen Betreuung sind Materialien zum Kochen und Transportieren von Speisen, Stromgeneratoren, Zelte, Beleuchtung und ein Trinkwasserverteilersatz verlastet. Gemeinsam mit den Einsatzkräften der Fachgruppe Technik und Logistik wird der Betreuungs-LKW regelmäßig gecheckt und gewartet. Das Fahrzeug wird auch als Zugmaschine für die Feldküche eingesetzt.

    Sonderanhänger Betreuung (SDAH-Betreuung)

    Auf dem Sonderanhänger Betreuung sind mehrere Bierzeltgarnituren verlastet. Außerdem bietet er viel Platz für zusätzliches Material, wie z.B. Feldbetten, Rollwagen oder Küchenzubehör, welches im Bedarfsfall zur Einsatzstelle transportiert werden muss.

    Feldkochherd (FKH)

    Immer wenn bei großen Einsätzen eine Vielzahl von Personen verpflegt werden muss, kommt der Feldkochherd zum Einsatz. In Kombination mit einem Küchenzelt wird daraus eine mobile Kücheneinheit. Der FKH ermöglicht die Zubereitung von Speisen und Heißgetränken für bis zu 400-500 Betroffenen und kann mit Gas, Diesel oder Feststoffen (Holz, Kohle) betrieben werden.

  • Ausbildung

    Die Ausbildung der Einsatzkräfte der Versorgungsgruppe besteht aus der Helfergrundausbildung (HGA) Betreuung und den Fachdienstausbildungen Betreuung und Verpflegung. Jeder Helfer verfügt über eine Unterweisung nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) durch das Gesundheitsamt. Außerdem sind die Mitglieder der Fachgruppe mindestens zum Sanitätshelfer ausgebildet.

    Folgende Ausbildungen im Fachbereich Versorgung können im Bedarfsfall zusätzlich erworben werden:

    • Feldkoch
    • PSNV im Betreuungsdienst
    • Ausbilder Soziale Betreuung/Unterkunft und Verpflegung